Natürliche Werte in Europa entdecken und schützen - Global denken und lokal handeln

Grundtvig Workshop, gefördert aus dem Programm für Lebenslanges Lernen

Auf dem Gutshof Klein Wehnendorf in Sanitz in Mecklenburg-Vorpommern fand vom 6.5.-12.5.2013 in einer gesunden, ruhigen, natürlichen Umgebung der internationale Workshop statt.

In einem interessanten abwechslungsreichen Programm haben wir natürliche und kulturelle Werte aus dem Lebensumfeld aller Teilnehmenden erfasst und an unserem gemeinsamen Baum der Werte dargestellt. Der Baum wurde am ersten Tag gemeinsam gepflanzt. Dabei haben die 13 Teilnehmenden aus 4 Ländern begriffen, dass diese Werte zu einem gemeinsamen Europa, zu uns allen, gehören und bedroht sind. In einer Zukunftswerkstatt haben wir Handlungsmöglichkeiten für jeden einzelnen entwickelt, um diese europäischen Werte zu schützen. Die Ideen und Erfahrungen, die die Teilnehmenden mit in ihre Länder nehmen, wurden am Ende der Woche aufgeschrieben und symbolisch „unserem europäischen Baum der Werte“ wieder zugeführt. Die Notizen wurden eingegraben, um den Baum in Zukunft mit vielen Ideen und gemeinsamen Aktivitäten zu stärken.

Es wurden Modelle zu unserem Traumdorf gebaut und Exkursionen (zum Beispiel in das Steinkohlekraftwerk Rostock und zu Windkrafträdern) zu umweltrelevanten Themen in die nähere Umgebung durchgeführt. Es fanden Beobachtungen, Diskussionen, Experimente statt. So haben wir die ökologischen Fußabdrücke aller Teilnehmenden berechnet und mit denen der Länder verglichen und ausgewertet. Wir haben ein Handy auf seine Bestandteile untersucht, um uns so dem Thema des nachhaltigen Konsums zu nähern und gemeinsam zu lernen.

Der Wert des Workshops lag in der europäischen Dimension der Teilnehmenden und des Themas. Die Begeisterung der Teilnehmenden ist auch auf dem Film zu erkennen, der während des Workshops entstand:



Das Projekt leistet einen Beitrag zur UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“.

Jahr 2013
Zielland Deutschland
Zielgruppe Erwachsene, Interessierte Erwachsene aus europäischen Ländern, die im Grundtvig Programm gefördert werden, vor allem ethnische Minderheiten, die Lust und Spaß finden mit einer gemischten internationalen Gruppe zu arbeiten
Teilnehmer 12
Partner Deutsch Ungarische Gesellschaft in Mecklenburg-Vorpommern e.V.